12. Forum zum Hochwasserrisikomanagement am 25. Juni 2020 in Jena

 

Achtung!

Das 12. Forum zum Hochwasserrisikomanagement wurde aufgrund von aktuellen Entwicklungen auf das Jahr 2021 verschoben. Nähere Informationen finden Sie unter "Aktuelles"

 

 

Gastgeber des 12. Forums zum Hochwasserrisikomanagement am 25. Juni 2020 ist der Freistaat Thüringen.

Die Veranstaltung findet in den Rosensälen der Friedrich-Schiller-Universität in Jena statt.

Das Forum versteht sich als Plattform einer breiten öffentlichen Diskussion zum Hochwasserrisikomanagement. Die Fachvorträge konzentrieren sich in drei Themenblöcken auf folgende Aspekte des Hochwasserrisikomanagements:

  • Hochwasserrisikokommunikation und -information
  • Ökologie und Hochwasserschutz
  • Projekte/Innovationen

Die Veranstaltungsreihe wird von den Ländern Rheinland-Pfalz, Sachsen, Bayern und Thüringen getragen. Als Veranstalter zeichnen das Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz (LfU), das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie des Freistaates Sachsen (LfULG), das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) und das Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft der Technischen Universität Kaiserslautern verantwortlich.

Als Mitveranstalter fungieren:

  • mueefMinisterium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz (MUEEF)
  • thüringen_LandesamtThüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN)
  • BWKBund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e. V. (BWK)
  • Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften in der DWA
  • Logo Fachzeitschrift WASSERWIRTSCHAFT WasserWirtschaft (Springer-Verlag GmbH)
  • DWADeutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Die Veranstaltung wird von der UniWasser GmbH, Kaiserslautern in Kooperation mit dem Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz (TLUBN) in Jena ausgerichtet.

Die Vorträge werden wie bisher in einem Tagungsband beim Shaker-Verlag (www.shaker.de) und in einem Themenheft der WasserWirtschaft veröffentlicht.

Studentisches Forum

Das studentische Forum findet am Vortag (24.06.2020) in den Räumen des Thüringer Landesamtes für Umwelt, Bergbau und Naturschutz statt und wird ein breites Spektrum an studentischen Arbeiten vorstellen. Neben Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten können auch ausgewählte Studienprojekte präsentiert werden. Bitte senden Sie für Ihre Beiträge eine kurze Projektskizze per E-Mail an:

Prof. Dr. Robert Jüpner
Technische Universität Kaiserslautern
E-Mail: robert.juepner@bauing.uni-kl.de

Einsendeschluss ist der 17. April 2020.


Programm

Ab 08:00 Uhr
Registrierung
09:00 Uhr
Begrüßung
Mario Suckert, Präsident des Thüringer Landesamtes für Umwelt, Bergbau und Naturschutz
N.N., Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz (angefragt)
Dr. Thomas Nitzsche, Oberbürgermeister der Stadt Jena

 

09:30 Uhr
Themenblock I: Hochwasserrisikokommunikation und -information
Moderation: Hans-Georg Spanknebel
 
Hochwasserrisikokommunikation
Prof. Dr. Lutz M. Hagen, Technische Universität Dresden
 
Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten in Deutschland – ein Produkt der LAWA/BfG
Dr. Ralf Busskamp, Bundesanstalt für Gewässerkunde, Koblenz
 
 
10:30 Uhr
Kaffeepause
11:00 Uhr
 
Projekte zur Hochwasserbewusstseinsbildung in Thüringe
Dr. Mathias Deutsch , Büro Deutsch, Erfurt/Universität Göttingen
 
Hochwasser in Thüringen: ein Web-gestützter Ratgeber für die private Informations- und Verhaltensvorsorge
Dr. Patric Kellermann, GFZ GeoForschungsZentrum Potsdam
 
Webtool Sachsen
Dr.-Ing. habil. Uwe Müller et. al., Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
 
 
12:15 Uhr
Mittagspause
13:00 Uhr
Themenblock II: Ökologie und Hochwasserschutz
Moderation: Dr.-Ing. habil. Uwe Müller
 
KLIWA - Klimaveränderung und Wasserwirtschaft in Süddeutschland
Christian Iber, Landesamt für Umweltschutz Rheinland-Pfalz
 
WÖRNITZ. WASSER. LEBEN.
HEIMATSCHATZ GEWÄSSER
Jan Ulrich Job, Wasserwirtschaftsamt Ansbach
 
Die untere Geraaue und die BUGA 2021 in Erfurt
Karsten Pehlke, Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz, Jena
 
Wie multifunktionale Flächennutz‎ung die Hochwassergefahr reduzieren kann - Beispiele aus dem Emscher-Gebiet
Georg Johann, Emschergenossenschaft/Lippeverband, Essen
 
14:45 Uhr
Kaffeepause
15:15 Uhr
Themenblock III: Projekte/Innovationen
Moderation: Prof. Dr. Robert Jüpner
 
Das Bayerische Gewässer-Aktionsprogramm 2030
Dr. Ing. Wolfgang Rieger, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg
 
Hochwasserfrühwarnung für kleine Einzugsgebiete mit innovativen Methoden der Niederschlagsmessung und -vorhersage
Dr. Jens Grundmann, Technische Universität Dresden
 
Hochwasserschutz an der Weißen Elster
Marcel Möller, Thüringer Landgesellschaft mbH, Erfurt
 
1D/2D-Simulation und Katastrophenschutzplanung für urbane Sturzfluten: Innovative Konzepte für die Stadt Graz
Albert Schwingshandl, RIOCOM-Ingenieurbüro für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Wien
 
 
17:00 Uhr
Schlussworte und Ende der Veranstaltung