11. Forum zum Hochwasserrisikomanagement am 27. Juni 2019 in Mainz

Gastgeber des 11. Forums zum Hochwasserrisikomanagement am 27. Juni 2019 ist das Land Rheinland-Pfalz.

Die Veranstaltung findet im Zentrum von Mainz im Erbacher Hof statt, eine Tagungsstätte in ansprechender moderner Architektur unmittelbar in der Nachbarschaft des Domes.

Das Forum versteht sich als Plattform einer breiten öffentlichen Diskussion zum Hochwasserrisikomanagement. Auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, exzellente Referentinnen und Referenten zu gewinnen. Die Fachvorträge konzentrieren sich in drei Themenblöcken auf folgende Aspekte des Hochwasserrisikomanagements:

  • Aktuelle Entwicklungen
  • Umsetzungsbeispiele
  • Innovationen

Die Veranstaltungsreihe wird von den Ländern Rheinland-Pfalz, Sachsen, Bayern und Thüringen getragen. Als Veranstalter zeichnen das Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz (LfU), das Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie des Freistaates Sachsen (LfULG), das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) und das Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft der Technischen Universität Kaiserslautern verantwortlich.

Als Mitveranstalter fungieren:

  • mueefMinisterium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz (MUEEF)
  • thüringenThüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (TLUG)
  • BWKBund der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau e. V. (BWK)
  • Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften in der DWA
  • Logo Fachzeitschrift WASSERWIRTSCHAFT WasserWirtschaft (Springer-Verlag GmbH)
  • DWADeutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V.

Die Organisation wird in diesem Jahr durch die UniWasser GmbH, Kaiserslautern mit dem Landesamt für Umwelt Rheinland-Pfalz in Mainz ausgerichtet.

Die Vorträge werden wie bisher in einem Tagungsband beim Shaker-Verlag (www.shaker.de) und in einem Themenheft der WasserWirtschaft veröffentlicht.

Studentisches Forum

Das studentische Forum findet am Vortag (26.06.2019) in den Räumen des Landesamtes für Umwelt in Mainz statt und wird ein breites Spektrum an studentischen Arbeiten vorstellen. Neben Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten können auch ausgewählte Studienprojekte präsentiert werden. Bitte senden Sie für Ihre Beiträge eine kurze Projektskizze an:

Prof. Dr. Robert Jüpner
TU Kaiserslautern
E-Mail: robert.juepner@bauing.uni-kl.de
Einsendeschluss ist der 18. April 2019.


Programm

Ab 08:00 Uhr
Registrierung
09:00 Uhr
Begrüßung
Dr.-Ing. Stefan Hill, Präsident des Landesamtes für Umwelt Rheinland-Pfalz, Mainz
N.N., Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, Mainz
09:30 Uhr
Mehr Starkregen durch den Klimawandel - was wissen wir wirklich?
Prof. Dr. Paul Becker, Deutscher Wetterdienst, Offenbach
Risikovorsorge bei Überschwemmungen - Eine Gemeinschaftsaufgabe von öffentlicher Hand, Hauseigentümer und Versicherungswirtschaft
Oliver Hauner, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V., Berlin
 
 
10:30 Uhr
Kaffeepause
11:00 Uhr
Themenblock I: Aktuelle Entwicklungen
Moderation: Dr.-Ing. habil. Uwe Müller
 
Evaluierung kommunaler Maßnahmen - Erfahrungen aus Bayern
Dr.-Ing. Dieter Rieger, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Augsburg
 
Leitfaden zur Erstellung integraler Hochwasserschutzkonzepte in Thüringen
Carlos Rubin, ProAqua Ingenieurgesellschaft für Wasser- und Umwelttechnik mbH, Aachen
 
Hochwasser- und Starkregenvorsorgekonzepte - essentieller Baustein des Hochwasserrisikomanagements in Rheinland-Pfalz
Dr. Annalena Goll, Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz, Mainz
 
 
12:30 Uhr
Mittagspause
13:15 Uhr
Themenblock II: Umsetzungsbeispiele
Moderation: Prof. Dr. Robert Jüpner
 
Werkzeuge für Starkregenrisikomanagement im Projekt RAINMAN
Dr.-Ing. habil. Uwe Müller, Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Dresden
 
Kommunales Starkregenrisikomanagement in Baden-Württemberg
Hans-Martin Waldner, Regierungspräsidium Tübingen
 
Überflutungsvorsorge für die Zentralkläaranlage Kaiserslautern
Jörg Zimmermann, Stadtentwässerung Kaiserslautern AöR
 
Umgang mit Starkregen in Österreich
Dr. Yvonne Spira, Umweltbundesamt GmbH, Wien
 
15:00 Uhr
Kaffeepause
15:15 Uhr
Themenblock III: Innovationen
Moderation: Dr.-Ing. Dieter Rieger
 
Starkregen - Firefighters quo vadis?
Mike Kopp, Stadt Kaiserslautern
 
Kann man Resilienz messen?
Christin Rinnert, Prof. Dr. Robert Jüpner, Technische Universität Kaiserslautern
Prof. Dr.-Ing. habil. Reinhard Pohl, Technische Universität Dresden
 
Wenn der Gebietsschutz nicht mehr reicht - wie Dresden Sandsackverbaue plant
Jens Olaf Seifert, Stadt Dresden
 
 
17:00 Uhr
Schlussworte und Ende der Veranstaltung

Anmeldung 10. Forum am 21. Juni 2018

Preise/Tagungsgebühr

Bei Anmeldung bis zum 18. März 2019 beträgt die Tagungsgebühr  115,00 €*
Ab dem 19. März 2019 kostet die reguläre Tagungsgebühr 135,00 €* (inkl. MwSt.)

WICHTIG

  1. *In der Tagungsgebühr sind der Tagungsband und die Pausenbewirtung enthalten
  2. Zahlung ist nur per Überweisung möglich (keine Zahlung per Kreditkarte oder EC-Karte)
  3. Barzahlung bei der Registrierung vor Ort ist nur in Ausnahmefällen möglich

Stornierung: bis 17. Mai kostenlos. Bei Abmeldung nach dem 17.05. oder bei Nichterscheinen muss die Tagungsgebühr in voller Höhe berechnet werden.

Bitte bestätigen Sie noch Ihre Teilnahme am Get-together-Abend:

Wann? Am Vorabend – Mittwoch, den 26. Juni 2019 ab 19:00 Uhr

Ich nehme am Get-together teil*
Ich nehme am studentischen Forum teil*

(Nach Ihrer Anmeldung übersenden wir Ihnen zeitnah eine Teilnahmebestätigung mit detaillierten Informationen und Zahlungsinformationen/Bankdaten.) Mit dem Senden akzeptieren Sie die Speicherung Ihrer Daten. Siehe: Datenschutzerklärung.


Anreise zum Tagungsort

Erbacher Hof - Akademie & Tagungszentrum des Bistums Mainz

Grebenstraße 24 - 26 
55116 Mainz
 
 

Anreise per Bahn

Vom Hauptbahnhof Mainz erreichen Sie den Tagungsort mit der Straßenbahn Linie 6 Richtung Mannheim Hbf, Linie 8 Richtung Hanau Hbf sowie mit der Regionalbahn RB 28721 nach Aschaffenburg Hbf oder dem Regionalexpress RE 4263 nach Frankfurt (Main) Hbf, Ausstieg an der Haltestelle Mainz Römisches Theater. Ab der Haltestelle Mainz Römisches Theater ist es ein 7 Minuten Fußweg zum Erbacher Hof.


Unterkünfte in der Nähe

Hotel INNdependence
Gleiwitzer Straße 4
55131 Mainz
06131/2505380
 
 
B&B Hotel Mainz Hbf
Mombacher Straße 2
55122 Mainz
06131/5707880